Ein bewegtes Wochenende

Getreu unserem Motto ,,Freude an der Bewegung“ fand am vergangenen Wochenende die Premiere des Sportlagers der Evangelischen Grundschule in Lübben statt.

Mit 21 Kindern der Klassen 2 bis 6 aus den Arbeitsgemeinschaften Fußball, Laufen, Tennis und Tanzen trafen wir uns am Freitagnachmittag auf dem Schulgelände in der Berliner Straße und machten uns im flotten Schritt auf zur Jugendherberge Lübben.

Nachdem die Zimmer und Betten bezogen waren, konnte das Abenteuer Sportcamp so richtig losgehen.

Mit der Wahl zwischen einem lockeren Lauf durch den idyllischen Spreewald oder einer Partie Fußball brachten Markus Hinz, der Leiter der Lauf-AG und Slaven Kozica, Sportlehrer und Leiter der Tennis-AG, die ersten Schweißperlen zum Rollen.

Mit der Gitarre im Schlepptau sorgte sodann Frau Heidrun Liebsch, welche uns als Betreuerin und Motivator tatkräftig zur Seite stand, für die optimale Stimmung am abendlichen gemeinsamen Lagerfeuer. 

Trotz einer etwas kurzen Nacht fanden sich bereits um 07.30 Uhr alle zu einer morgendlichen Laufrunde mit Loreen Leichner und Markus Hinz ein, welche nach 3 km auch die letzten Schlafmützen ordentlich wach rüttelte.

Wegen kühler Temperaturen und ständiger Regenschauer verlegten wir die Aktivitäten des Vormittages in die Sporthalle.

Hier stand zunächst unter der Leitung von Maria Schwarz ein entspannter Mix aus Yoga-, Pilates- und Muskelübungen sowie eine kurze Schulung in Sachen gesunde Ernährung auf dem Programm.

Nach einer kleinen Obstpause war wieder volle Power beim Lauf- und Hindernisparcour angesagt.

Im weiteren Tagesverlauf folgten diverse Sportspiele, eine Wanderung auf die Lübbener Schlossinsel und natürlich auch ein bisschen Zeit, die Beine hoch zu legen.

Wer vor dem gemeinsamen Grillen noch nicht genug hatte, konnte nochmals ein Läufchen mit Markus Hinz absolvieren. Am Abend fanden wir uns wieder gemeinsam zu ein paar Liedern und Brettspielen ein, wobei dabei schnell klar wurde, dass heute kein Auge mehr lange aufbleiben wird.

Sichtlich ausgepowert fielen alle sehr schnell in ihre Betten und auch das Betreuerteam, welches noch durch unseren Schulleiter, Herrn Axel Meier und die Hortleiterin Frau Kathrin Hönow verstärkt wurde, freute sich über ein warmes Bett.

Mit einem intensiven Morgenlauf über 4 km, Fußball und dem Räumen der Zimmer klang am Sonntagvormittag dieses fantastische Wochenende aus.

Obwohl sich jeder wahrscheinlich auf einen ausgiebigen Mittagschlaf im eigenen Bett freute, waren wir doch ein bisschen traurig, dass die Zeit so schnell verging.

Immer wieder erstaunt über die Energie und den Bewegungsdrang von Kindern, stellten wir fest, dass mit der richtigen Motivation und Verpackung jeder zu sportlichen Höchstleistungen fähig ist, sogar zu solchen, von denen er vorher allenfalls gehört hat.

3 km laufen…vor dem Frühstück…das schaff ich nie! Oh doch, wir haben es geschafft, sogar noch mehr. Am Samstagabend waren es fast 15 km, die unsere Rasselbande an diesem Tag zurücklegte.

An diesem Wochenende konnte und ist jeder über sich hinausgewachsen. Ob es die Vorwärtsrolle war, die erstmalig geschafft wurde, ein Ausdauerlauf oder einfach mal die Überwindung, sich mit auf das Fußballfeld zu stellen, auch wenn man dachte, das ist nicht mein Sport. Es wurden Freundschaften geschlossen und verstärkt, die Selbstständigkeit und der Teamgeist auf die Probe gestellt und natürlich ganz viel gelacht!

Der Schlüssel zu fast allem war hier die Gemeinschaft. Es wurde angefeuert, getröstet, mitgezogen und der Ehrgeiz geweckt. So lernten nicht nur die Kinder viel von uns, sondern wir auch viel von ihnen.

Trotz des schlechten Wetters steht für uns fest, dass wir eine gelungene Premiere und jede Menge Spaß hatten. Zu verdanken haben wir dies allen voran unseren großartigen kleinen Sportlern, den Eltern, welche uns ihr Vertrauen schenkten und natürlich dem Evangelischen Schulverein Lübben sowie dem Träger der Schule, der Evangelischen Schulgemeinschaft Niederlausitz GmbH, die dieses Projekt finanziell überhaupt erst ermöglichten.

Wir hoffen, auch im nächsten Jahr wieder eine so tolle Erfahrung, voller Kinderlachen, Gemeinschaftsgefühl und Bewegung erleben zu können und bedanken uns bei allen Beteiligten.

Sportliche Erholung

Noch 7 Wochen bis zum Startschuss und die Anmeldungen steigen täglich in die Höhe. Wer parallel zum sportlichen Kick noch ein bisschen die Seele baumeln und den Spreewald intensiver erleben möchte, sollte sich bereits jetzt einen Platz im Zelt oder Wohnwagen auf dem Campingplatz „Spreewaldcamping“ in Lübben sichern. Nicht nur die unmittelbare Nähe zur Lübbener Schlossinsel auch die zentrale Lage in der Natur des schönen Spreewaldes, lassen ein verlängertes Wochenende in Lübben unvergesslich werden.

Zahlreiche Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, der Kletterpark in Lübben, Tropical Island, das Spreeweltenbad in Lübbenau und natürlich die verschiedenen Möglichkeiten sich auch zu Wasser sportlich oder genügsam zu betätigen, bieten ein umfassendes Freizeitangebot für Groß und Klein. Warum also nicht das Schöne mit dem Angenehmen verbinden?

Unter www.spreewald-camping-luebben.de könnt ihr noch heute eine Buchungsanfrage starten.

Gleichzeitig könnt ihr euch auf dem dortigen Lageplan bereits vorab informieren, wo sich die kostenfreien Duschen am Tag des Schlossinsellaufes befinden. Natürlich ist das freundliche Team des Campingplatzes auch jederzeit persönlich bereit, euch umfassend zu beraten und Auskunft über die schönsten Ziele des Spreewaldes zu geben.

Also zögert nicht lange und gönnt euch eine traumhafte Auszeit im Spreewald mit dem Höhepunkt Schlossinsellauf 2019!

Euer Team Schlossinsellauf

Interne Premiere in Glashütte

Mit einer kleinen aber feinen Anzahl an Läufern startete das Team der Evangelischen Grundschule Lübben zum ersten Mal beim Volkslauf im Museumsdorf Glashütte bei Baruth.

Parallel zum gestrigen Halbmarathon in Berlin gingen bereits zum 16. Mal in der wundervollen Kulisse des Museumsdorfes knapp 200 Läuferinnen und Läufer an den Start der drei Distanzen über 3 km, 8,6 km und 21 km.

Das nahezu durchweg ebene Gelände erwies sich durch verschiedene Untergründe und eine abwechslungsreiche Streckenführung durch Wälder, Felder und Dörfer als sehr angenehme Laufstrecke, auf welcher auch durchaus mal ein Tempolauf möglich war.
Besonders zu erwähnen sei an dieser Stelle die optimale und gut sichtbare Streckenkennzeichnung und Versorgung durch die Veranstalter auf den jeweiligen Distanzen.

Moderne Zeitmessung via Chip in der Startnummer, ein persönliches Video zum Zieleinlauf und ein unverzüglicher Urkundendruck boten dabei das Bonbon zu dieser gelungenen Laufveranstaltung.

Aus unseren Reihen gingen zwar keine Sieger hervor aber wir hatten großen Spaß bei tollem Wetter und einer gut gelaunten Laufgemeinde in Glashütte. Von unseren Jüngsten gingen Levi Hinz und Karl Tulke zum ersten Mal über eine Distanz von mehr als 8 km an den Start. Mit Bravour kamen beide in einer unglaublichen Zeit von 42 min. ins Ziel.
Die Premiere zur Premiere erfolgte durch Familie Felsmann, welche gleich mit geballter Familienpower aus zwei Generationen unser Team über die 3 km bereicherte.
Wir bedanken uns beim Museumsverein Glashütte e.V. für dieses tolle sportliche Event und freuen uns schon darauf, wenn auch im nächsten Jahr der Startschuss zum 17. Volkslauf in Glashütte fällt.

Nicht zu übersehen!

Plakat 2019 Beitragsbild

Bereits über 100 Läufer sind unserem Ruf gefolgt und starten am 23.06.2019 beim 2. Lübbener Schlossinsellauf.

Mit neuem Design sollen ab der kommenden Woche unsere Plakate, welche ihr überall in der Stadt Lübben und Umgebung zu sehen bekommt, noch weitere Laufbegeisterte von unserer Idee überzeugen.

Die Startplätze sind begrenzt! Also zögert nicht und seid dabei!

Plakat Schlossinsellauf 2019

Der Teufel steckte in den Bergen

Sagenhaft ging es am vergangenen Sonntag für unsere Laufgemeinde in den Gehrener Bergen bei Luckau zu. Rund um den größten Riesenfindling Südbrandenburgs, dem Teufelsstein, starteten wir bei optimalen Temperaturen in das anspruchsvolle Abenteuer Teufelssteinlauf. Auf unebenem Terrain ging es die Berge hoch und wieder runter. Über 2,5 km und 4,7 km gingen unsere Jüngsten an den Start und hatten besonders so kurz vor dem Ziel noch einmal eine ordentliche Steigung zu bewältigen, welche bei dem einen oder anderen für mächtigen Muskelkater in den Beinen sorgte. Dennoch kämpften sich all unsere Schützlinge mit Bravour ins Ziel und konnten sich sogar über Platzierungen auf dem Treppchen freuen.

Die Erwachsenen starteten über 9,5 km und 19 km. Auch hier blieb das Zwiebeln in den Oberschenkeln nicht aus. Steigungen, welche man schlichtweg nur noch gehend absolvieren konnte, gestalteten diesen Lauf zu einem wahren Crosslauf mit einem stetigen Wechsel der Geschwindigkeit.

Die Atmosphäre der Gehrener Berge, der Anblick des wunderschönen Schloss Sinntrotz am Fuße des Berges und die Mystik des Teufelssteines, welcher bei besserer Wurfkraft des Teufels eigentlich in der Mönchskirche in Riedebeck landen sollte, waren trotz dieses sehr kräftezehrenden Laufes die Reise auf jeden Fall wert.

Natürlich sorgten auch die Organisatoren vom Luckauer Läuferbund wieder für eine tolle Stimmung, ausreichend Verpflegung und originelle Pokale in Form eines Miniaturteufelssteines.

Wir kommen also nächstes Jahr gern wieder wenn es heißt, auf die Berge fertig los!

Noch 100 Tage bis zum Startschuss

Der Winter ist fast vorbei, die Tage werden länger und die Vögel zwitschern schon wieder fröhlich aus den Wipfeln! Das Training kann bei den Bedingungen jetzt so richtig durchstarten. Der ideale Zeitpunkt für den Start des intensiven Programms und noch 100 Tage, sich für den perfekten Run fit zu machen.

Dir fehlt noch die Motivation? Dann schau nach Draußen und dreh den Spieß um. Finde nicht Gründe warum dein Sofa im Moment bequemer ist als dein Laufschuh, sondern finde Gründe, warum die Bewegung besser ist als der Stillstand.
Zeit für dich, Zeit für Musik im Ohr und Zeit, die Natur mal aus ganz anderen Blickwinkeln zu sehen.

Einfach mal morgens um 07 Uhr die Laufschuhe schnüren und ab vor die Tür. Der Sonnenaufgang, die Ruhe und der gefühlt erste Mensch auf den Beinen zu sein, geben so viel Energie, dass das Frühstück danach gleich doppelt so gut schmeckt.
Wenn man dann noch merkt, mit jedem Schritt komm ich meinen persönlichen Zielen oder einer Teilnahme am Schlossinsellauf näher, dann ist dein Läuferherz endgültig geweckt.
Bei unserer Distanzenvielfalt wird für jeden etwas dabei sein. Egal ob für Einsteiger oder Fortgeschrittene, bei uns bleibt keiner auf der Strecke.

Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren – reserviere Dir Deinen Startplatz am 23.06.2019 auf der Schlossinsel in Lübben und bedenke, dass wir auf allen Strecken ein Teilnehmerlimit festgelegt haben!
Also nicht lang überlegen, sondern einfach machen!

Bild Finisher T-Shirt 2019 hinten

T-Shirt Rückenansicht

Mit Volldampf in die neue Saison

Was war das für ein gelungener Auftakt! Mit 20 Läufern startete die Evangelische Grundschule in ihre dritte gemeinsame Laufsaison beim Krausnicker Bergelauf. Bei zunächst etwas frostigen Temperaturen starteten als erstes unsere Jüngsten über 2 km und sorgten gleich mit Karl Tulke aus Klasse 6 für den ersten Sieg unserer Laufgemeinde. Auch unter den Mädchen zeigten Shona Metz auf Platz 2 und Charlotte Dillan auf Platz 3 ihr sportliches Talent. Besonders freuten wir uns über ein neues Gesicht in unserer Laufgemeinschaft: Emma Selbitz aus Klasse 2 absolvierte zum ersten Mal die 2 km und konnte mit Stolz diese anspruchsvolle Strecke mit einer Urkunde hinter sich lassen.

Doch nicht nur unsere Jüngsten zeigten großen Elan nach der Winterpause, auch unsere großen Läufer waren wieder zahlreich auf allen Strecken vertreten und zeigten die Energie unserer stetig wachsenden Laufgemeinde. Bei seinem ersten Lauf über 6 km für die Evangelische Grundschule gewann Ingo Selbitz diese Strecke in einer beneidenswerten Zeit von 29 Minuten.

Der Berg hat es in sich. Das merkten auch diejenigen unter uns, welche sich über 13 km oder gar 21 km an diesem Lauf beteiligten. Das unebene und hügelige Gelände gestalten dieses Event zu einem anspruchs- und reizvollen Erlebnis, welches eine gelungene Abwechslung zu den doch sehr ebenen Trainingsmöglichkeiten in unserem Lübbener Laufgebiet bietet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die wunderbare Organisation dieses Laufes und die entspannte und familiäre Atmosphäre, welche uns die TSG-Lübben bei diesem Event bot. Warmer Tee, frisches Obst, gut gelaunte Organisatoren und eine zügige Siegerehrung für die Jüngsten, lassen uns auch im nächsten Jahr wieder mit Freude an den Start gehen.

In vier Wochen geht es für unsere Laufgemeinschaft jedoch erstmal nach Gehren zum Teufelssteinlauf. Auch hier hoffen wir, dass das Podium wieder in orange strahlt und unsere persönlichen Laufziele erreicht werden können.

Sportliche Grüße!

Vielfach punkten

Es sind nicht immer Bestzeiten, Streckenrekorde oder gelaufene Kilometer, die einen Läufer antreiben oder ein Maßstab für einen ambitionierten Sportler sind. Jeder hat seinen eigenen Antrieb, der ihn in die Laufschuhe schlüpfen lässt. Der eine möchte abnehmen, der andere den Kopf frei bekommen und der nächste möchte sich selbst etwas auf seiner To-Do-Liste des Lebens beweisen.

Laufen ist für mich Liebe. Liebe zum eigenen Körper, zur Seele und zur Natur. Ich selbst bestimme Tempo, Strecke, Dauer und das Ambiente. Möchte ich genießen, möchte ich mich auspowern oder einfach mit einem Laufpartner den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen? Ich entscheide und muss nicht mal eine Jahresmitgliedschaft abschließen oder mir einen Verein suchen.

Eine Sportart zu finden, in der man zeitlich flexibel und ungebunden sein kann, ist insbesondere für Eltern und einen Großteil der Berufstätigen mittlerweile ein Muss. Da erstaunt es nicht, dass man an manchen Samstagen denkt, es wäre jetzt die halbe Stadt zum Läufer geworden.

Laufveranstaltungen, Cup-Serien, Sie alle nehmen stetig zu und geben uns den Kick, den wir doch ab und zu auch in unserer Freizeit brauchen. Natürlich ist es schon ein Sieg, bei Nieselregen, permanenter Dunkelheit oder dezenten Minusgraden eine Runde durch den Park zu drehen, jedoch treibt uns auch insgeheim der Ehrgeiz nach mehr.
Manchmal ist es wirklich nur das eigene Streben nach Anerkennung und Leistung, dass uns die Strapazen eines Marathon-Trainings ertragen oder uns den grünen Smoothie am Morgen tatsächlich herunterschlucken lässt.

Ist das dann noch Liebe zum Laufen und zum eigenen Körper? Unsere Knie und Bänder würden an dieser Stelle bestimmt etwas Anderes behaupten aber ja, es ist Liebe. Denn nichts macht dich so glücklich und gesund, wie das positive Gefühl etwas geschafft zu haben.

3 Wochen Lauftraining, 5 Kg weniger auf der Waage. Dieses Glücksgefühl könnte kein Medikament der Welt erzeugen. Denn man hat es selbst geschafft, kein Zaubermittel, keine schreckliche Diätwurst, nein, man selbst war es mit seinem Kopf und seinen Beinen!
Unter den ersten in der Cup-Wertung, Platz 40 von 1000 Läufern. Man fühlt sich wie Superman. Klar hat man nichts gewonnen, doch man ist stolz wie nach einer großen Prüfung. Der Sieg im Kampf gegen sich selbst und der Schweinehund, der endlich Ruhe gibt, sind manchmal schöner und befreiender als jede Gehaltserhöhung.
Wer also auch im nächsten Sommer gesunde Energie freisetzen, einen Kampf mit sich selbst austragen oder einfach nur ganz viel ehrliche Anerkennung spüren möchte, kommt am 23.06.2019 zum 2. Schlossinsellauf in Lübben und setzt seiner Laufliebe ein neues Ziel.

Liste der Wertungsläufe

Da wir mittlerweile Wertungslauf für insgesamt 3 Cup-Serien sind (Spreewaldcup, Niederlausitzcup und Lausitz Laufserie), wir Strecken von 500m bis zum Halbmarathon und dazu noch ein absolut wunderschönes Ambiente im ruhigen Spreewald anbieten, findet bei uns eigentlich jeder Läufer das, was ihn selbst für diesen Sport antreibt.

Mit einem Klick zum Sieg…

Es ist soweit: das Anmeldeportal zum 2. Schlossinsellauf in Lübben ist eröffnet. Wer sich also einen der begehrten Startplätze am 23.06.2019 sichern möchte, sollte nicht lange zögern und sich noch heute das Ziel Schlossinsellauf 2019 setzen!

Aufgrund der großen Resonanz im letzten Jahr und der unglaublichen Zahl von über 400 Startern, werden wir für den kommenden Lauf nun bis zu 300 Startplätze mehr zur Verfügung stellen. Wie auch im letzten Jahr werden Kinder und Jugendliche kostenlos an den Start gehen können und auch für die Erwachsenen werden wir weiterhin eine erschwingliche Startgebühr erheben.

Gerade nach der genussvollen Weihnachtszeit, in der weniger der Sport als das Schlemmen und Entspannen im Vordergrund standen, kann es doch für das Abtrainieren üppiger Festtagsgerichte und Schaffen neuer Ziele im kommenden Jahr keine bessere Motivation geben, als die Teilnahme am Lübbener Schlossinsellauf.

Wer im letzten Jahr vielleicht noch die 5 km zum ersten Mal erzwungen hat, könnte sich am 23.06.2019 schon die 10 km zum Ziel setzen. Egal ob Jung oder Alt, bei diesem Lauf kann jeder seine persönlichen Ziele allein oder zusammen mit der Familie erreichen. Wer träumt nicht davon, eine Medaille oder gar einen Pokal im eigenen Zimmer platzieren zu dürfen? Gemeinsam mit euch können wir diesen Traum wahr werden lassen. Also ab zum Anmeldeportal und dann rein in die Laufschuhe. Wir freuen uns auf euch!

Finisher-Shirt 2019

Für den Schlossinsellauf 2019 bieten wir bis zum 02.06.2019 direkt bei der Online-Anmeldung ein kleines Extra an: Das Finishershirt*. Bei einer entsprechenden Auswahl im Anmeldeportal erhöht sich dann die Startgebühr um 21EUR.

Das Laufshirt aus atmungsaktivem Funktionsmaterial wird dem Sportler von unserem Team zusammen mit der Startnummer am Veranstaltungstag übergeben.

Das Shirt gibt es in folgenden Varianten und Größen:

  • Damenshirt (leicht tailliert) in den Größen: 34 – 48
  • Herrenshirt in den Größen: S – XXL

*) Bei den Shirts handelt es sich um Einzelanfertigungen in begrenzter Stückzahl. Die Herausgabe der Shirts erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Ein Umtausch oder eine Rückgabe mit Rückerstattung sind ebenfalls ausgeschlossen.

1 2 3 4 6