Happy New Year!

Happy New Year! Das dachte sich wohl auch die Sonne an Neujahr und lud zu einem entspannten Läufchen im Grünen ein.

Wer sich also als Vorsatz zum neuen Jahr mehr Bewegung vornahm, wurde bereits am 01.01. förmlich zur Umsetzung gezwungen. Und so schnürte auch ich heute meine Laufschuhe und dachte bei einem Sonnenläufchen darüber nach, was unsere Vorsätze für das neue Jahr sind. Können wir als Leiter der Lauf-AG und Organisatoren des Schlossinsellaufes etwas verbessern? Die Ziele und Intentionen erweitern? Oder sollten wir einfach an Erfolge aus dem vergangenen Jahr anknüpfen und das Leistungsniveau halten?

Schauen wir auf 2019 zurück, wäre es auf den ersten Blick fast anmaßend, noch mehr von dem Jahr 2020 verlangen zu wollen. So konnten wir nicht nur eine bombastische 2. Auflage des Schlossinsellaufes im Juni 2019 feiern, wo wir nur hoffen können, dass 2020 mindestens genauso stimmungs- und teilnehmerstark von statten geht, sondern auch im Dezember die Erfolge der Mitglieder unserer Laufgemeinschaft bei der Auswertung des Spreewaldcups bestaunen.

Bereits neueste Mitglieder sowohl der Kinder- als auch der Erwachsenenlaufgruppe der Evangelischen Grundschule belegten Plätze bei der diesjährigen Gesamtwertung. Familie Felsmann beispielsweise hat in dem letzten Jahr besonders der Ehrgeiz gepackt und so wurde nicht nur kleine Henriette regelmäßig ins Rennen geschickt, sondern auch Mama und der große Bruder waren ständige und zuverlässige Begleiter wie auch Teilnehmer bei jedem Wettbewerb. Zur Belohnung gab es für Henriette gleich den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Wenn wir gerade bei dem Thema der zuverlässigen Begleiter sind, muss an dieser Stelle rückblickend auch mit großer Dankbarkeit an Familie Bartel, Familie Metz, Familie Wolff, Familie Dillan und Familie Wyrsch gedacht werden. Wenn ihre damaligen Vorsätze für das Jahr 2019 mehr Bewegung und mehr Engagement waren, haben sie diese nicht nur optimal umgesetzt, sondern einen Grad erreicht, der eigentlich keine Steigerung mehr zulässt. Stets zuverlässig, helfend, motivierend und einfach immer mit dem nötigen Elan waren sie nicht nur unverzichtbare Helfer des Schlossinsellaufes, sondern auch bei nahezu jeder Laufveranstaltung des Cups dabei. Belohnt wurde dieser Einsatz insbesondere für Charlotte Dillan, Shona Metz, Pascal Wyrsch, Helene Bartel und Carl Friedrich Wolf mit einem grandiosen 2. und 3. Platz in den jeweiligen Altersklassen.

Beim Training dieser wunderbaren Kinder unterstützte uns im vergangenen Jahr als neue Trainerin Kathrin Tappert. So konnten wir nicht nur Beruf und Ehrenamt besser unter einen Hut bringen, sondern auch den Kindern ein noch umfassenderes Trainingsangebot liefern. Der Schlossinsellauf konnte nahezu eine Verdopplung seiner Teilnehmerzahl verzeichnen und ist mittlerweile zu einer festen Größe der regionalen Sportveranstaltungen gewachsen. Was wollen wir also eigentlich noch mehr? Bei dieser Frage musste ich an den Kopf unserer Laufgemeinde denken, welcher sich als großes Ziel für 2019 einen Marathon mit einem festen Zeitlimit vornahm. Er trainierte, er verzichtete und er hatte jegliche Motivation, die man sich für einen guten Vorsatz nur wünschen kann.

Doch all dies zerplatzte mit einer bösen Grippe eine Woche vor dem Wettbewerb. Was wünsche ich mir also für uns, euch und eure Vorsätze? Ich wünsche mir Gesundheit. Gesundheit, die es uns ermöglicht, Ziele, Träume und Projekte umsetzen zu können. Jedes Projekt, jedes Training, jeder Wettkampf…alles steht und fällt mit der Gesundheit eines jeden einzelnen Teilnehmers, Helfers und Organisators. Wenn wir gesund sind, kommt die Motivation und der Ehrgeiz, Großartiges zu erreichen, von ganz allein. Natürlich habe ich, wie auch meine Mitstreiter wieder das Ziel, regelmäßig zu Laufen, so viele Wettkämpfe mitzunehmen wie möglich und den Schlossinsellauf noch besser und anspruchsvoller zu gestalten aber ich denke, ich kommenden Jahr an erster Stelle an meine Gesundheit und die meiner Liebsten.

Ich bin dankbar, dass wir unsere Vorsätze für 2019 nahezu vollständig umsetzen konnten und möchte 2020 an diese mit dem Zusatz anknüpfen, stets daran zu denken, dass wir nur mit Gesundheit auch das kommende Jahr zu einem erfolgreichen Laufjahr gestalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.