Rekordverdächtige Leistungen

Alle dürften es mitbekommen haben – die Temperaturen zur vierten Auflage des Schlossinsellaufes Lübben haben neue Maßstäbe gesetzt. Gespannt schauen Sportler als auch Veranstalter an den Tagen vor solch einem Highlight in die allgemein bekannten Wettermedien. Von 16 Grad und Regen, 38 Grad und 100 Prozent Sonnenschein sowie allen nur denkbaren Wetterszenarien dazwischen war bis drei Tage vor dem entscheidenden Moment alles dabei.

Letztlich wurde es das Hitzextrem, jedoch mit einer deutlichen, wenn auch warmen Brise, die uns etwas Luft um die Nase wehte.

Dank unserer Sponsoren und Partner waren wir in Sachen Versorgung sehr gut aufgestellt, sodass wir keine Sorgen hatten das Ding nicht durchziehen zu können. Für ausreichend Wasser, etwas Schatten und Abkühlung war gesorgt.

Viele unserer Sponsoren präsentierten sich selbst auf der Schlossinsel mit einem Stand und machten das Programm neben den einzelnen Läufen noch attraktiver. So bunt war die Schlossinsel neben dem vielen Orange bei einem unserer Lauftage noch nie. Hinzu kam eine große Bühne, die alle, die zu den Schnellsten gehörten, betreten durften.

Am Beginn stand jedoch erstmal die Andacht der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Lübben, die gemeinsam von Pfarrer Martin Liedtke und Heidi Liebsch, der Chorleitung des Elternchores der Evangelischen Grundschule Lübben gestaltet wurde. Die meisten Sänger*innen sind übrigens auch Teil des Teams Schlossinsellauf. Martin schickte alle Läufer mit seinem „Läuferpsalm“ und im Anschluss durch den von ihm abgefeuerten Startschuss auf die Strecke.

Ein weiterer Startschussgeber war Jens Richter, der bereits seit Anbeginn das Projekt Schlossinsellauf unterstützt und nun als neu gewählter Bürgermeister der Stadt Lübben auch erstmals den Abzug betätigen durfte.

Neben dem Hitzerekord hatten wir in diesem Jahr zudem einen Teilnehmerrekord. Noch nie sind bei uns so viele Kinder und Jugendliche gefinished – darauf sind wir besonders stolz! Deutlich mehr als die Hälfte der Teilnehmer war jünger als 18 Jahre. Egal ob groß oder klein – jedem konnten wir wieder nach dem Zieleinlauf eine hochwertige Medaille und einen reichlich gefüllten Versorgungsbeutel überreichen.

Trotz dieser extremen Wetterbedingungen gab es über 40 Zielankünfte beim Halbmarathon. Einige Verrückte ließen es sich also nicht nehmen und haben sich auf den langen und vor allem heißen Weg begeben. Wir sind heilfroh, dass ihr alle wieder wohlbehalten von der Strecke zurückgekommen seid. Es ist schon immer wieder beeindruckend, was ein – wohlgemerkt! – trainierter Körper zu leisten vermag.

Vielen Dank hierbei in dem Zusammenhang an unser @medicalteamschlossinsellauf, welches auf der ganzen Strecke sowie auf der Schlossinsel in diesem Jahr stark präsent war.

Insgesamt waren etwa 80 ehrenamtliche Helfer*innen am Veranstaltungstag im Einsatz auf den Laufstrecken als auch auf der Schlossinsel und haben gerade letzteres zu dieser spektakulären Läuferarena gemacht, die es war. Danke @helferschlossinsellauf!

Vielen Dank auch unbedingt an diejenigen @gesundheitspartnerschlossinsellauf, @sponsorenschlossinsellauf und @partnerschlossinsellauf, die uns auf vielfältige Art unterstützt und uns überhaupt in die Lage versetzt haben, den Schlossinsellauf zu dem zu entwickeln, was er in den letzten 5 Jahren geworden ist – ein starkes sympathisches Projekt des Evangelischen Schulvereins Lübben e. V. für Lübben. 

Wir verabschieden uns jetzt erstmal in die Sommerpause und gehen ab September hoffentlich erholt ans Werk und organisieren für euch den 5. Schlossinsellauf am 18.06.2023. Wir freuen uns, wenn ihr dann wieder dabei seid.

Euer Team Schlossinsel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.