Finisher-Shirt 2021

Für den Schlossinsellauf 2021 bieten wir direkt bei der Online-Anmeldung ein kleines Extra an: Das Finishershirt*. Bei einer entsprechenden Auswahl im Anmeldeportal erhöht sich dann die Startgebühr um 22,00 EUR für Erwachsene und um 20,00 EUR für Kinder.

Das Laufshirt aus atmungsaktivem Funktionsmaterial wird dem Sportler von unserem Team zusammen mit der Startnummer am Veranstaltungstag übergeben und wird dem Sportler auch nach dem Schlossinsellauf bei vielen Trainigsläufen Stolz und Freude bereiten.

Es handelt sich um ein Funktionsshirt von ERIMA und es gibt das Shirt in folgenden Varianten und Größen:

  • Kinder-Shirt in den Größen: 116, 128, 140, 152, 164
  • Damen-Shirt (leicht tailliert) in den Größen: 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48
  • Herren-Shirt in den Größen: S, M, L, XL, 2XL, 3XL

*) Bei den Shirts handelt es sich um Einzelanfertigungen in begrenzter Stückzahl. Die Herausgabe der Shirts erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Ein Umtausch oder eine Rückgabe mit Rückerstattung sind ebenfalls ausgeschlossen.

Immer weiter hoch hinaus

Nach der Corona bedingten Absage des 3. Schlossinsellaufes waren das Organisations- sowie das Helferteam, aber auch Läuferinnen und Läufer der Region bzw. der Vorjahre sehr traurig. Nach einem kurzen Moment des Besinnens war für das Team Schlossinsellauf sehr schnell klar, dass dies nicht der Schlusspunkt nach einer so nervenaufreibenden Zeit sein kann. Nach Abstimmung im Team fiel die Entscheidung einen Lauftreff zu veranstalten, der gleichzeitig auch nochmal die große Bedeutung des Projektes für alle am Projekt beteiligten Organisatoren, Sponsoren und Helfer, vor allem aber den Veranstalter selbst, den Evangelischen Schulverein Lübben e.V., unterstreichen sollte.

Es fanden sich Partner, Sponsoren und Freunde des Schlossinsellaufes als auch Mitglieder des Schulvereins und ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf den Weg machten, die 10 km- oder die Halbmarathon-Distanz zu absolvieren.

Bei bestem Laufwetter mit erfrischenden Temperaturen um 16°C und einem leichten Lüftchen trafen sich alle Freunde des Laufsports und Unterstützer des Projektes auf der Schlossinsel. Hier wurde, natürlich vom Ordnungsamt Lübben genehmigt, eine gemütliche Ecke für ein Come Together nach dem Lauf eingerichtet.

Kurz vor dem Lauf fanden sich aber erst mal viele Partner, Unterstützer und Freunde des Schlossinsellaufes, die uns mit ihrer Anwesenheit ihre große Verbundenheit mit dem Lauf signalisiert haben. Dies ist uns eine sehr wichtige Geste, die uns mit Stolz und Glück erfüllt und die uns natürlich hoffen lässt, dass dieses wunderschöne Projekt in dem Format der Jahre 2018 und 2019 zukunftsfähig ist und bleibt und weiterhin viel Zuspruch finden wird.

Pünktlich um 10.00 Uhr entließ der Spreewaldmoderator Martin Würfel alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schlossinsel-Lauftreffs mit dem Startsignal von durch den leichten Wind weit und hoch aufsteigenden orangefarbenen Luftballonen. Begleitet wurden die Läuferinnen und Läufer durch viele Radfahrer, die auf beiden Strecken die Getränkeversorgung sicherstellten.

Nach circa 2 Stunden kam der letzte 21-km-Läufer gegen 12.00 Uhr freudestrahlend und umjubelt ins Ziel. Zeitgleich klarte, fast schon als gutes Omen für den Schlossinsellauf 2021 zu werten, der bis dahin mit hellgrauen Wolken verhangene Himmel in schönstem Blau auf und ließ herrlich die Sonne auf uns scheinen. Bei leckerer Versorgung mit zahlreichen Snacks und Getränken, die gemäß Lebensmittelhygiene- als auch SARS-CoV-2-Eindämmungs-VO entsprechend vorbereitet waren, sowie wunderbaren Gesprächen über das Laufen, das Leben, Gott und die Welt ließen wir diesen Vormittag glücklich sinnierend ausklingen.

Wir danken abschließend nochmal und immer wieder ganz herzlich den Mitgliedern des Evangelischen Schulvereins als auch allen Sponsoren, Unterstützern, fleißigen Helferinnen und Helfern, Läuferinnen und Läufern sowie Freunden und Familie, die dieses wunderbare Projekt auch für sich selbst zu einer Herzensangelegenheit gemacht haben und es mit ganz viel Leidenschaft, Freude, tollen Ideen und natürlich sehr viel Schweiß begleiten. Die um das Projekt erwachsene Gemeinschaft gibt uns als Organisatoren so viel Kraft und Mut, bei den Hürden ebenso wie bei Kritikern, die diesem Projekt herausfordernd gegenüberstehen, nicht aufzugeben, sondern im Gegenteil, ähnlich wie im Lied von Tim Bendzko „immer weiter hoch hinaus“ zu gehen.

Ihr alle seid großartig!

Im Namen des gesamten Teams Schlossinsellauf

Loreen und Markus

Wir gehen selbst an den Start!

Aufgrund der Absage unseres Schlossinsellaufes 2020, werden nun die Veranstalter selbst im Rahmen eines Lauftreffs am 21.06.2020 auf die Strecke gehen und die 10 km- bzw. 21 km-Runde absolvieren, um euch zu signalisieren wie wichtig uns dieses Projekt ist!
 
Einige unserer Sponsoren (#REWE) und Partner (#eKiwi und #Spreewaldmoderator) werden ihre Laufschuhe ebenfalls schnüren und uns mit Abstand begleiten! Familie, Freunde und Fans, v.a. auch gerne die Kinder sind eingeladen die Läuferinnen und Läufer mit dem Fahrrad zu begleiten und in Ermangelung der Versorgungsstände mit Getränken und Obst zu beköstigen.
 
Start für uns ist 10:00 Uhr auf der imaginären weißen Linie auf der Schlossinsel!
 
Wer möchte, läuft an dem Tag zu einer von ihr oder ihm frei gewählten Uhrzeit ebenfalls die Strecken ab und viralisiert oder situationsadaptiert „coronifziert“ die Bilder mit #schlossinsellauf!
 
Bei aller Lauffreude, haltet euch bitte trotzdem an die Abstands- und Hygieneregeln. Bleibt gesund, munter und fröhlich.
 
Euer Team Schlossinsellauf

Bewegt für den guten Zweck

Reguläre Laufwettbewerbe sind nach wie vor auf Grund verschiedener Auflagen nicht möglich, jedoch gemeinsames Laufen mit Abstand wieder sehr wohl auch in größeren Gruppen machbar. Daher wurde es den Veranstaltern des Benefizlaufes in Luckau erfreulicherweise kurzfristig erlaubt ihrem wichtigen Anliegen Ausdruck zu verleihen.

Das Evangelische Hospiz Luckau wurde erst im vergangenen Jahr eröffnet und bietet nun Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen herrlich gestalteten Rahmen ihren Lebensweg in Würde zu Ende gehen zu können. Begleitet werden sie hier von speziell geschultem medizinischen Personal, aber auch Sozialarbeitern, Seelsorgern und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist Träger dieser wunderbaren Einrichtung.

Nadine Graßmel, selbst Sozialarbeiterin im Hospiz und Hobbyläuferin (Kornkäfer Luckau) lud zum 1. Benefizlauf des Hospizes in Luckau ein. Dieser Einladung folgten wir sehr gern.

Wir vom Team Lauf-AG konnten 30 Kinder und Erwachsene der Evangelischen Grundschule Lübben sowie einige Begleitpersonen mobilisieren, um für den guten Zweck zu laufen und natürlich auch zu spenden.

Fast schon symbolisch kann man die Auswahl der Laufstrecke bezeichnen, die kreisförmig als eine 1-Kilometer-Runde um den Luckauer Wasserturm verlief, sowie die einleitenden Worte vor dem Start, dass sich auf der Laufstrecke trotz des Versuches von Einebnung und Markierung einige Stolperstellen befinden. Das Leben stellt einen Kreislauf dar, der nicht immer ganz gerade und direkt verläuft und mitunter auch einige Hindernisse für uns parat hält. Am Ende des Laufes und auch des Lebens steht nun in Luckau das Hospiz, welches für die Region ein wunderschönes Geschenk ist und das ganz viel positive Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient hat.

Bei optimalem Laufwetter erwarteten jeden Teilnehmer Gewürzgurken, reichlich Getränke sowie viele gut gelaunte, fleißige Helferinnen und Helfer im Ziel. Auch die Gäste des Hospizes konnten dem Trubel am Rand der Strecke und im Start-/ Zielbereich aufmerksam verfolgen und hatten sichtlich Freude an dem bunten Treiben.

Am Ende war die Spendenbox hoffentlich reichlich gefüllt, um die gewünschten Gartenmöbel für die grüne Terrasse erwerben zu können.

Es grüßen euch herzlich die Lübbener Sportfreunde der Ev. Grundschule Lübben!

Achterbahnfahrt der Gefühle

Liebe Lauffreundinnen und Lauffreunde,

es liegen Wochen mit einer mal mehr und mal weniger rasanten Achterbahnfahrt der Gefühle hinter uns. Die Regelungen der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung für Brandenburg vom 08.05.2020 sowie auch deren aktualisierter Neufassung gehen immer noch nicht so weit, dass diese in absehbarer Zeit einen Laufwettbewerb zulassen.

Der DLV und der Landesverband Leichtathletik Brandenburg positionieren sich aktuell ebenfalls sehr restriktiv und haben den Fokus auf die Förderung des Spitzensports gelegt.

Durch uns in Erwägung gezogene Alternativkonzepte inklusive detaillierter Hygieneregularien konnten in einem in der 21. KW beim Landkreis Dahme-Spreewald gestellten Antrag derzeit keine konkrete Zustimmung erfahren. Wir wurden um Geduld gebeten, die wir gerne weiter aufbringen wollen würden, jedoch benötigen wir eine ca. vierwöchige Vorbereitungszeit, um den Schlossinsellauf bzw. selbst um eine wie von uns erwogene Alternativlaufveranstaltung durchzuführen.

Daher müssen nun auch leider wir, wie bereits viele Veranstalter vor uns, unsere Laufveranstaltung absagen.

Wir danken allen Sponsoren und Partnern, die ebenso wie wir geduldig die Entwicklungen verfolgt und in den Blöcken verweilend auf das Startsignal gewartet haben. Ebenso bedanken wir uns bei allen Läuferinnen und Läufern, Freunden, Familie und anderen das Projekt unterstützenden Helferinnen und Helfern, die uns in der schwierigen Phase zwischen Hoffen und Bangen immer wieder Mut und Durchhaltevermögen zusprachen.

Auch wenn in diesem Jahr kein Startschuss für den Schlossinsellauf fallen wird, betrachten wir die Absage unserer Laufveranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes „sportlich“ und stecken nun alle Energie in die Planung und Vorbereitung des Schlossinsellaufes am 20.06.2021.

Unterstützt bitte auch ihr unser Engagement, indem ihr fleißig weiter trainiert und uns treu bleibt.

Euer Team Schlossinsellauf Lübben
Ein Projekt vom Evangelischen Schulverein Lübben e. V.

„Geduld ist die Kunst zu hoffen.“

„Geduld ist die Kunst zu hoffen.“
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747), Philosoph, Moralist und Schriftsteller

Wir alle leben aktuell mit den uns auferlegten notwendigen Einschränkungen, um die Gesellschaft, aber vor allem die besonders Schwachen zu schützen und das Gesundheitssystem auf die Herausforderungen der kommenden Monate, vielleicht auch Jahre, vorbereiten zu können.

Momentan kann noch niemand verlässlich abschätzen, wie lange welche Maßnahmen und in welchem Umfang aufrecht erhalten bleiben. Hierfür braucht es verlässliche Daten und Fakten, die in den kommenden Wochen für eine Bewertung hoffentlich zur Verfügung stehen werden. Bis diese Datenmenge auswertbar und belastbar vorliegt, braucht es etwas Zeit.

Dies jedoch verlangt uns allen viel ab, vor allem Geduld. Eine Eigenschaft, die wir alle in der heutigen, so schnelllebigen Zeit leider ein wenig verlernt haben. Wir lebten bis vor wenigen Wochen in einer Zeit, in der immer alles sofort jederzeit verfügbar war; egal ob Nahrungsmittel, Kleidung, Information und Wissen, Unterhaltung etc. und eben auch Entscheidungen schnell und spontan getroffen werden konnten. Das ist nun anders und wir alle sollten den Moment nutzen, um innezuhalten und zu schauen, was wir aus dieser Situation lernen können.
Wir erfahren gerade ein Gefühl der Ohnmacht, dem wir am Ende nur mit Geduld und Hoffnung begegnen können.

Geduld kann man üben und dies wollen wir tun, nämlich mit der finalen Entscheidung zum Stattfinden des Schlossinsellaufes.

Da wir eine verhältnismäßig kleine Veranstaltung sind, haben wir, auch Dank unserer treuen Sponsoren, die Freiheit bis zu einem intern benannten Stichtag flexibel zu reagieren. Dieser Stichtag liegt großzügig vor dem eigentlichen Veranstaltungstag und somit auch vor dem Einzug der Startgebühren der bereits angemeldeten oder sich trotz unsicherer Lage noch anmeldenden Teilnehmer*Innen. Es entsteht den potentiellen Teilnehmer*Innen also kein finanzieller Schaden.

Forschung und Politik erarbeiten derzeit gemeinsam mögliche Wege für Exit-Pläne und werden sicherlich genauestens prüfen, welche der ausgerufenen Maßnahmen ab dem 20.04.2020 fortgesetzt bzw. beendet werden müssen und können. Selbst über dieses Datum hinaus haben wir noch ein paar Tage Zeit für die Entscheidungsfindung, sollte die Aussage der Bundes- und/ oder Landesregierung für Veranstaltungen unserer Art bis dahin nicht bereits eindeutig sein.

Sobald die finale Entscheidung zum Schlossinsellauf 2020 getroffen ist, geben wir euch auf allen durch uns genutzten digitalen Medien sofort Bescheid.

Bis dahin bitten wir euch um Geduld und wünschen jedem von euch vor allem Gesundheit.

Euer Team Schlossinsellauf.

Happy New Year!

Happy New Year! Das dachte sich wohl auch die Sonne an Neujahr und lud zu einem entspannten Läufchen im Grünen ein.

Wer sich also als Vorsatz zum neuen Jahr mehr Bewegung vornahm, wurde bereits am 01.01. förmlich zur Umsetzung gezwungen. Und so schnürte auch ich heute meine Laufschuhe und dachte bei einem Sonnenläufchen darüber nach, was unsere Vorsätze für das neue Jahr sind. Können wir als Leiter der Lauf-AG und Organisatoren des Schlossinsellaufes etwas verbessern? Die Ziele und Intentionen erweitern? Oder sollten wir einfach an Erfolge aus dem vergangenen Jahr anknüpfen und das Leistungsniveau halten?

Schauen wir auf 2019 zurück, wäre es auf den ersten Blick fast anmaßend, noch mehr von dem Jahr 2020 verlangen zu wollen. So konnten wir nicht nur eine bombastische 2. Auflage des Schlossinsellaufes im Juni 2019 feiern, wo wir nur hoffen können, dass 2020 mindestens genauso stimmungs- und teilnehmerstark von statten geht, sondern auch im Dezember die Erfolge der Mitglieder unserer Laufgemeinschaft bei der Auswertung des Spreewaldcups bestaunen.

Bereits neueste Mitglieder sowohl der Kinder- als auch der Erwachsenenlaufgruppe der Evangelischen Grundschule belegten Plätze bei der diesjährigen Gesamtwertung. Familie Felsmann beispielsweise hat in dem letzten Jahr besonders der Ehrgeiz gepackt und so wurde nicht nur kleine Henriette regelmäßig ins Rennen geschickt, sondern auch Mama und der große Bruder waren ständige und zuverlässige Begleiter wie auch Teilnehmer bei jedem Wettbewerb. Zur Belohnung gab es für Henriette gleich den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Wenn wir gerade bei dem Thema der zuverlässigen Begleiter sind, muss an dieser Stelle rückblickend auch mit großer Dankbarkeit an Familie Bartel, Familie Metz, Familie Wolff, Familie Dillan und Familie Wyrsch gedacht werden. Wenn ihre damaligen Vorsätze für das Jahr 2019 mehr Bewegung und mehr Engagement waren, haben sie diese nicht nur optimal umgesetzt, sondern einen Grad erreicht, der eigentlich keine Steigerung mehr zulässt. Stets zuverlässig, helfend, motivierend und einfach immer mit dem nötigen Elan waren sie nicht nur unverzichtbare Helfer des Schlossinsellaufes, sondern auch bei nahezu jeder Laufveranstaltung des Cups dabei. Belohnt wurde dieser Einsatz insbesondere für Charlotte Dillan, Shona Metz, Pascal Wyrsch, Helene Bartel und Carl Friedrich Wolf mit einem grandiosen 2. und 3. Platz in den jeweiligen Altersklassen.

Beim Training dieser wunderbaren Kinder unterstützte uns im vergangenen Jahr als neue Trainerin Kathrin Tappert. So konnten wir nicht nur Beruf und Ehrenamt besser unter einen Hut bringen, sondern auch den Kindern ein noch umfassenderes Trainingsangebot liefern. Der Schlossinsellauf konnte nahezu eine Verdopplung seiner Teilnehmerzahl verzeichnen und ist mittlerweile zu einer festen Größe der regionalen Sportveranstaltungen gewachsen. Was wollen wir also eigentlich noch mehr? Bei dieser Frage musste ich an den Kopf unserer Laufgemeinde denken, welcher sich als großes Ziel für 2019 einen Marathon mit einem festen Zeitlimit vornahm. Er trainierte, er verzichtete und er hatte jegliche Motivation, die man sich für einen guten Vorsatz nur wünschen kann.

Doch all dies zerplatzte mit einer bösen Grippe eine Woche vor dem Wettbewerb. Was wünsche ich mir also für uns, euch und eure Vorsätze? Ich wünsche mir Gesundheit. Gesundheit, die es uns ermöglicht, Ziele, Träume und Projekte umsetzen zu können. Jedes Projekt, jedes Training, jeder Wettkampf…alles steht und fällt mit der Gesundheit eines jeden einzelnen Teilnehmers, Helfers und Organisators. Wenn wir gesund sind, kommt die Motivation und der Ehrgeiz, Großartiges zu erreichen, von ganz allein. Natürlich habe ich, wie auch meine Mitstreiter wieder das Ziel, regelmäßig zu Laufen, so viele Wettkämpfe mitzunehmen wie möglich und den Schlossinsellauf noch besser und anspruchsvoller zu gestalten aber ich denke, ich kommenden Jahr an erster Stelle an meine Gesundheit und die meiner Liebsten.

Ich bin dankbar, dass wir unsere Vorsätze für 2019 nahezu vollständig umsetzen konnten und möchte 2020 an diese mit dem Zusatz anknüpfen, stets daran zu denken, dass wir nur mit Gesundheit auch das kommende Jahr zu einem erfolgreichen Laufjahr gestalten können.

Es weihnachtet sehr

Wir vom Evangelischen Schulverein Lübben e. V., wünschen allen Mitstreitern, Begleitern und Sponsoren ruhige sowie besinnliche Feiertage und einen guten Übergang in das Jahr 2020.

Das Jahr 2019 war für den Verein mit den vielen musikalischen und sportlichen Projekten, die mit der Evangelischen Grundschule und Partnern umgesetzt wurden, ein sehr erfolgreiches. Bewährtes miteinander weiterzuentwickeln und völlig Neues erfolgreich zu wagen, macht uns zu dem, was wir sind – ein starkes Team.

Uns stehen im Jahr 2020 insgesamt 366 neue spannende Tage mit vielen fröhlichen Momenten bevor.

Zu den bevorstehenden größeren Projekten gehören unter anderem das traditionelle Benefizkonzert der Evangelischen Grundschule am 13.05.2020 in der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben. Erfahrungsgemäß werden hier überaus kreativ und anspruchsvoll die Zuschauer mit dem musikalischen Können der Schüler sowie einem Ohrenschmaus nach dem anderen verzaubert.

Als einen weiteren fröhlichen Moment möchten wir auch im kommenden Jahr für alle Sportbegeisterten unseren Familienlauf in Lübben anbieten. Nach einer grandiosen zweiten Auflage des Schlossinsellaufes im Juni 2019, gehen die Planungen für die 3. Auflage am 21.06.2020 schon in die heiße Phase.

Wir freuen uns daher, dank der Hilfe und Unterstützung von Eltern, Lehrern, Schülern und natürlich Ihnen die uns wichtigen Ziele -Freude an Musik und Bewegung- auch im nächsten Jahr wieder tatkräftig umsetzen und erreichen zu können.

„Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.“
Martin Luther (1483 – 1546) deutscher Theologe und Reformator

Finisher-Shirt 2020

Für den Schlossinsellauf 2020 bieten wir bis zum 31.05.2020 direkt bei der Online-Anmeldung ein kleines Extra an: Das Finishershirt*. Bei einer entsprechenden Auswahl im Anmeldeportal erhöht sich dann die Startgebühr um 22EUR für Erwachsene und um 20EUR für Kinder.

Das Laufshirt aus atmungsaktivem Funktionsmaterial wird dem Sportler von unserem Team zusammen mit der Startnummer am Veranstaltungstag übergeben und wird dem Sportler auch nach dem Schlossinsellauf bei vielen Trainigsläufen Stolz und Freude bereiten.

Es handelt sich um ein Funktionsshirt von ERIMA und es gibt das Shirt in folgenden Varianten und Größen:

  • Kinder-Shirt in den Größen: 116, 128, 140, 152, 164
  • Damen-Shirt (leicht tailliert) in den Größen: 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48
  • Herren-Shirt in den Größen: S, M, L, XL, 2XL, 3XL

*) Bei den Shirts handelt es sich um Einzelanfertigungen in begrenzter Stückzahl. Die Herausgabe der Shirts erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Ein Umtausch oder eine Rückgabe mit Rückerstattung sind ebenfalls ausgeschlossen.

1 2