Interne Premiere in Glashütte

Mit einer kleinen aber feinen Anzahl an Läufern startete das Team der Evangelischen Grundschule Lübben zum ersten Mal beim Volkslauf im Museumsdorf Glashütte bei Baruth.

Parallel zum gestrigen Halbmarathon in Berlin gingen bereits zum 16. Mal in der wundervollen Kulisse des Museumsdorfes knapp 200 Läuferinnen und Läufer an den Start der drei Distanzen über 3 km, 8,6 km und 21 km.

Das nahezu durchweg ebene Gelände erwies sich durch verschiedene Untergründe und eine abwechslungsreiche Streckenführung durch Wälder, Felder und Dörfer als sehr angenehme Laufstrecke, auf welcher auch durchaus mal ein Tempolauf möglich war.
Besonders zu erwähnen sei an dieser Stelle die optimale und gut sichtbare Streckenkennzeichnung und Versorgung durch die Veranstalter auf den jeweiligen Distanzen.

Moderne Zeitmessung via Chip in der Startnummer, ein persönliches Video zum Zieleinlauf und ein unverzüglicher Urkundendruck boten dabei das Bonbon zu dieser gelungenen Laufveranstaltung.

Aus unseren Reihen gingen zwar keine Sieger hervor aber wir hatten großen Spaß bei tollem Wetter und einer gut gelaunten Laufgemeinde in Glashütte. Von unseren Jüngsten gingen Levi Hinz und Karl Tulke zum ersten Mal über eine Distanz von mehr als 8 km an den Start. Mit Bravour kamen beide in einer unglaublichen Zeit von 42 min. ins Ziel.
Die Premiere zur Premiere erfolgte durch Familie Felsmann, welche gleich mit geballter Familienpower aus zwei Generationen unser Team über die 3 km bereicherte.
Wir bedanken uns beim Museumsverein Glashütte e.V. für dieses tolle sportliche Event und freuen uns schon darauf, wenn auch im nächsten Jahr der Startschuss zum 17. Volkslauf in Glashütte fällt.

Der Teufel steckte in den Bergen

Sagenhaft ging es am vergangenen Sonntag für unsere Laufgemeinde in den Gehrener Bergen bei Luckau zu. Rund um den größten Riesenfindling Südbrandenburgs, dem Teufelsstein, starteten wir bei optimalen Temperaturen in das anspruchsvolle Abenteuer Teufelssteinlauf. Auf unebenem Terrain ging es die Berge hoch und wieder runter. Über 2,5 km und 4,7 km gingen unsere Jüngsten an den Start und hatten besonders so kurz vor dem Ziel noch einmal eine ordentliche Steigung zu bewältigen, welche bei dem einen oder anderen für mächtigen Muskelkater in den Beinen sorgte. Dennoch kämpften sich all unsere Schützlinge mit Bravour ins Ziel und konnten sich sogar über Platzierungen auf dem Treppchen freuen.

Die Erwachsenen starteten über 9,5 km und 19 km. Auch hier blieb das Zwiebeln in den Oberschenkeln nicht aus. Steigungen, welche man schlichtweg nur noch gehend absolvieren konnte, gestalteten diesen Lauf zu einem wahren Crosslauf mit einem stetigen Wechsel der Geschwindigkeit.

Die Atmosphäre der Gehrener Berge, der Anblick des wunderschönen Schloss Sinntrotz am Fuße des Berges und die Mystik des Teufelssteines, welcher bei besserer Wurfkraft des Teufels eigentlich in der Mönchskirche in Riedebeck landen sollte, waren trotz dieses sehr kräftezehrenden Laufes die Reise auf jeden Fall wert.

Natürlich sorgten auch die Organisatoren vom Luckauer Läuferbund wieder für eine tolle Stimmung, ausreichend Verpflegung und originelle Pokale in Form eines Miniaturteufelssteines.

Wir kommen also nächstes Jahr gern wieder wenn es heißt, auf die Berge fertig los!

Mit Volldampf in die neue Saison

Was war das für ein gelungener Auftakt! Mit 20 Läufern startete die Evangelische Grundschule in ihre dritte gemeinsame Laufsaison beim Krausnicker Bergelauf. Bei zunächst etwas frostigen Temperaturen starteten als erstes unsere Jüngsten über 2 km und sorgten gleich mit Karl Tulke aus Klasse 6 für den ersten Sieg unserer Laufgemeinde. Auch unter den Mädchen zeigten Shona Metz auf Platz 2 und Charlotte Dillan auf Platz 3 ihr sportliches Talent. Besonders freuten wir uns über ein neues Gesicht in unserer Laufgemeinschaft: Emma Selbitz aus Klasse 2 absolvierte zum ersten Mal die 2 km und konnte mit Stolz diese anspruchsvolle Strecke mit einer Urkunde hinter sich lassen.

Doch nicht nur unsere Jüngsten zeigten großen Elan nach der Winterpause, auch unsere großen Läufer waren wieder zahlreich auf allen Strecken vertreten und zeigten die Energie unserer stetig wachsenden Laufgemeinde. Bei seinem ersten Lauf über 6 km für die Evangelische Grundschule gewann Ingo Selbitz diese Strecke in einer beneidenswerten Zeit von 29 Minuten.

Der Berg hat es in sich. Das merkten auch diejenigen unter uns, welche sich über 13 km oder gar 21 km an diesem Lauf beteiligten. Das unebene und hügelige Gelände gestalten dieses Event zu einem anspruchs- und reizvollen Erlebnis, welches eine gelungene Abwechslung zu den doch sehr ebenen Trainingsmöglichkeiten in unserem Lübbener Laufgebiet bietet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die wunderbare Organisation dieses Laufes und die entspannte und familiäre Atmosphäre, welche uns die TSG-Lübben bei diesem Event bot. Warmer Tee, frisches Obst, gut gelaunte Organisatoren und eine zügige Siegerehrung für die Jüngsten, lassen uns auch im nächsten Jahr wieder mit Freude an den Start gehen.

In vier Wochen geht es für unsere Laufgemeinschaft jedoch erstmal nach Gehren zum Teufelssteinlauf. Auch hier hoffen wir, dass das Podium wieder in orange strahlt und unsere persönlichen Laufziele erreicht werden können.

Sportliche Grüße!

Zwölf mal Podium im Spreewaldcup 2018

Am 24.11.2018 wurde der Schlussstrich unter die Saison des Spreewaldcups 2018 gezogen. Im Ergebnis der 11 Wertungsläufe der ganzen Saison lagen viele unserer kleinen, mittelgroßen und größeren Läuferinnen und Läufer sehr weit vorn.
Inzwischen wurde der Cup schon zum zwanzigsten Mal mit seinen nunmehr 11 Wertungsläufen von Februar bis Oktober ausgetragen. Diese Laufserie zeichnet insbesondere aus, dass sie viele kleine Sportveranstaltungen der Region Spreewald (Lübben, Luckau, Lübbenau) zusammenfasst.

Die Laufgemeinschaft der Evangelischen Grundschule Lübben beteiligte sich in diesem Jahr nun bereits zum zweiten Mal in imposanter Stärke und schickte teilweise über 40 Starter auf die Strecken der einzelnen Läufe. Immer mehr Eltern und andere Mitläufer aus dem Umfeld der Schule kommen inzwischen mit und begleiten nicht nur ihre Kinder, sondern sind selbst aktiv auf der Strecke unterwegs.
22 Sportler aus unserem Team haben es durch mindestens vier Teilnahmen in die Gesamtwertung des Spreewaldcups geschafft.
2 unserer Schützlinge – Karl Tulke und Pascal Wyrsch haben an allen 11 Läufen teilgenommen – stark! Dies hat sonst keiner der über 200 gelisteten Sportler geschafft.
Charlotte Dillan hat ebenfalls eine Auszeichnung bekommen, weil sie immerhin 10 Mal in diesem Jahr an den Start gegangen ist.
Neun weitere Kinder und Jugendliche haben tolle Platzierungen, zumeist sehr weit oben im Ranking erreicht und konnten sich über glänzende Pokale freuen. 11 Erwachsene haben es ebenfalls in die Wertung geschafft und strahlten gemeinsam mit dem Nachwuchs – Motivation pur für die kommende Saison 2019.

Platzierungen weiblich:

Altersklasse U 10

2. Platz: Shona Metz
3. Platz: Charlotte Dillan

Altersklasse U 12

1. Platz: Emma Kirsche

Altersklasse U 16

4. Platz: Jula Hinz

Hauptklasse

1. Maria Schwarz

Altersklasse W 35

5. Platz: Stephanie Hinz

Platzierungen männlich:

Altersklasse U 8

1. Platz: Ludwig Schwarz

Altersklasse U 10

2. Platz: Carl-Friedrich Wolff
3. Platz: Pascal Wyrsch

Altersklasse U 12

1. Platz: Max Leichner

Altersklasse U 14

1. Platz: Karl Tulke
2. Platz: Levi Hinz
4. Platz: Layton Lukas

Altersklasse M 35

2. Platz: Markus Hinz
3. Platz Ronny Vandrey
5. Platz: Mario Richter

Altersklasse M 40

1. Platz: Thomas Bartel
3. Platz: Björn Dahlheim
4. Platz: Bastian Ehrentraut
6. Platz: Denis Kirsche

Altersklasse M 45

2. Platz: Jens Leichner
9. Platz: Jens Peters

Im Rahmen der Auswertungsveranstaltung wurde gemeinsam mit dem Luckauer Läuferbund der Beschluss zur Bildung einer Arbeitsgruppe gefasst. In dieser sollen Probleme einzelner Veranstalter angesprochen und Möglichkeiten, den Spreewalcup weiter zu entwickeln, besprochen werden. Alle anderen Veranstalter der einzelnen Läufe sollen ebenfalls dazu eingeladen werden.

Im Anschluss der sehr gut organisierten Abschlussveranstaltung haben wir uns zum Saisonausklang am Feuer zu einer gemeinsamen Rostbratwurst und einem warmen Getränk bei Familie Leichner auf dem Hof zusammen gefunden. So haben wir nochmal das Jahr Revue passieren und Visionen für die kommende Saison besprechen können.

Wir grüßen und danken dem Luckauer Läuferbund für die tolle gemeinsame Saison!

Kleine Runde, großer Spaß!

Niewitzer Sportfest

Im kleinen Kreis mit 15 Läuferinnen und Läufern ging unser Team von der Evangelischen Grundschule Lübben am vergangenen Sonntag beim Niewitzer Sportfestlauf an den Start.

Angeboten wurden eine Bambini Strecke, auf welcher sich Franz Leichner eine hübsche Medaille sicherte, sowie eine Kinderstrecke über 2,5 km und die Strecken über 5 und 10 km. Auf allen Distanzen leuchteten unsere orangen Shirts.

Unser Laufnachwuchs konnte dabei fleißig Punkten und Charlotte Dillan aus der 2. Klasse freute sich bei den Mädchen über einen 2. Platz über 2,5 km und fand sich mit ihren Klassenkameraden Carl Friedrich Wolff auf Platz 2 unter den Jungen und Pascal Wyrsch auf Platz 3 in bester Podiumsgesellschaft. Auf der Distanz über 5 km liefen Levi Hinz und Corvin Karla aus Klasse 6 zum letzten Mal als Schüler der Evangelischen Grundschule, doch mit einem unverwechselbaren Lauf-Shirt als Abschiedsgeschenk im Gepäck, werden sie uns auch in Zukunft hoffentlich noch einige Male mit ihrer Lauffreude verstärken. Ihre Lauffreude konnte auch Loreen Leichner nach einer langen Zwangspause neu entfachen und absolvierte respektvoll die 5 km.

Trotz kleiner Orientierungsschwierigkeiten bei einigen unter uns, war es ein lustiger und erfolgreicher Abschluss des Schuljahres sowie Start in die Sommerpause. So bot das Sportfest in Niewitz neben kühlen Getränken, kinderfreundlichen Snacks und ambitionierten Fussballspielen des Spreewälder Fussballnachwuchses auch einen Kinderflohmarkt sowie eine Hüpfburg, die zum Verweilen einluden.

Nun liegen knapp 9 Wochen wohlverdiente Sommerpause vor uns, in welcher jedoch bei den meisten von uns die Beine nicht stillstehen werden. Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf! Wir nutzen die hellen und kühlen Abendstunden zur Vorbereitung auf die noch kommenden Laufveranstaltungen des diesjährigen Spreewald-Cups und basteln natürlich wieder fleißig an der Planung des Schlossinsellaufes 2019.

Starker Auftritt in Niewitz

Mit weit über 30 kleinen und großen Läufern sind wir heute (10.06.2018) beim Niewitzer Erdbeerlauf an den Start gegangen.

Zwanzig Kinder aus allen Klassen der Schule wagten sich auf die anspruchsvolle 3 km Strecke durch Feld und Flur. Selbst Tamia aus der ersten Klasse kämpfte sich durch den Parcours – Toll! Thien (1. Platz), Karl (3. Platz) und Emma (3. Platz weiblich) schafften es trotz starker Konkurrenz in der Gesamtwertung auf das Podium. Alle anderen freuten sich im Ziel über das Erreichte und ein kühlendes Erdbeereis!

Auf den weiteren Strecken (1 km, 6 km und 13 km) waren wir ebenfalls stark vertreten und schlugen uns nicht schlecht!

Bereits am gestrigen Samstag fand das Leichtathletik-Sportfest der Lübbener Grundschulen statt. Die Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule lud schon zum vierten Mal dazu ein. Die Evangelische Grundschule Lübben war hier auch mit vielen Teilnehmern vertreten und diese erreichten Bemerkenswertes. Das Podium wurde ziemlich oft mit unseren orangen Shirts geschmückt. Die Mädchen erkämpften sich beim Höhepunkt der Veranstaltung, dem Staffellauf, einen sicheren 2. Platz (Toll!) und die Jungen der drei Schulen liefen in diesem Jahr schon auf Augenhöhe. Am Ende musste sich unser Schlussläufer nur knapp den beiden anderen Konkurrenten geschlagen geben.

Ein heißes sportliches Wochenende geht zu Ende, wir fiebern nun unserem diesjährigen sportlichen Höhepunkt entgegen. Der Schlossinsellauf Lübben startet in zwei Wochen und es geht in die Schlussphase der Vorbereitungen.

 

Alle Gewinner

5 Kinder über 400 Meter, 5 Kinder über 2,5 km und 5 Kinder auf der 5 km Strecke – das war unsere Startaufstellung beim diesjährigen Ford-Lauf Dahme. Mit einem Gesamtläuferfeld von etwa 200 Startern ist dieser einer der größeren Veranstaltungen im Spreewaldcup.

Der Sommer ließ grüßen – die Sonne machte die ebene Strecke dann doch zu keinem „Spaziergang“. Unsere Bambinis absolvierten stolz die 400 Meter an der Oberschule in Dahme, wo sich diesmal Start und Ziel befanden. Der olympische Gedanke ist auf dieser Distanz bei den Kleinsten noch sehr ausgeprägt und das ist gut so!

Unsere 10 Schützlinge auf den 2,5 und 5 Kilometern waren alle stark unterwegs und erliefen sich vordere Platzierungen in ihren Altersklassenwertungen. Helene hatte einen guten Tag und bewältigte die 2,5 km beinahe entspannt, sodass am Ende noch ein Zielsprint drin war, Charlotte kam nur kurz nach ihr über die Ziellinie! Die Jungs kämpften weiter vorn die Platzierungen aus, Carl, Ludwig und Pascal – inzwischen „Alte Hasen“ auf dieser Distanz waren rasant unterwegs!
Max, Karl, Julian und Levi wussten auch schon was sie bei den 5 km erwartet. Alle kannten die Strecke schon aus dem Vorjahr und es war klar, dass jede Kurve zwei Mal durchlaufen werden musste. Jula probierte sich auch wieder erfolgreich, “knabberte” heute ordentlich, hielt aber schließlich durch!

Begleitet von vielen Eltern an und auf der Strecke war es wieder einmal ein toller Sonntagvormittag.

Ein sportliches Sprichwort besagt:

Jeder der gelaufen ist, hat schon mal vor allen gesiegt, die auf dem Sofa geblieben sind!

Alle Teilnehmer vom heutigen Tag sind also sehr weit vorn gelandet – Gratulation!

Den Höllberg bezwungen

Am 1. Mai fand wie gewohnt der Höllberghof-Lauf bei Langengrassau statt. Die Sonne strahlte 10:30 Uhr pünktlich zum Startschuss und ließ den Lauf, wie schon im Vorjahr, im rechten Licht erscheinen.

Begleitet vom neuen Schulleiter der Evangelischen Grundschule Lübben, Herrn Meier, und dem ebenfalls frisch gewählten neuen Vorstandsvorsitzenden des Schulvereins, Herrn Lächelt, standen die 15 Kinder der Schule ganz schön unter Erfolgsdruck. Nein, natürlich stand der Spaß an der Bewegung wieder im Vordergrund. Das Ziel lag oben am Berg, den man bei jeder der 2,5 km Runde einmal auf der „Zielgeraden“ erklimmen musste. Unsere kleinen Läufer über die 5 Kilometer mussten ihn also zwei Mal hoch und das brannte dann schon ordentlich in den Oberschenkeln.
Auf Platzierungen kam es diesmal nicht an, nur darum die Ziellinie lächelnd zu erreichen.

Die erwachsenen Läufer von uns kämpften sich ebenfalls über die 5 / 7,5 und 15 km, mussten also bis zu 6 Mal durch den anspruchsvollen Parcours.

Die Farbe orange unserer Shirts und Jacken dominierte anschließend das Maifest auf dem Höllberghof. Das kulinarische Angebot war reichhaltig und hielt alles bereit, was das Schlemmerherz begehrte – verdient hatten wir es uns allemal!

Hier noch ein paar Impressionen:

Spreewaldmarathon 2018 – auch wir waren dabei!

…Nicht bei allen der 30 angebotenen Wettbewerbe des Spreewaldmarathons, aber an einigen ausgewählten Events, unter anderem dem 5-km-Nachtlauf und dem 400-Meter-Bambini-Lauf, starteten einige unserer großen und kleinen Läufer. Manche von Ihnen probierten sich auch über verschiedene Distanzen der Fahrradstrecken. Spaß an der Bewegung als auch an der Natur und der Begegnung mit Gleichgesinnten standen wieder im Vordergrund. Das fantastische Angebot für Groß und Klein wurde durch das Rahmenprogramm sowie die vielen Verpflegungsmöglichkeiten auf allen Strecken für Groß und Klein in diesem Jahr auch noch mit herrlichem Sonnenschein perfekt komplettiert.

Die Veranstaltung findet im ganzen Spreewald statt, wobei Lübben, Lübbenau und Burg die sportlichen Zentren sind. Hier starten die meisten Teilnehmer in ihr Rennen. Es wurde das ganze Wochenende gewandert, gepaddelt, geradelt, geskatet und natürlich gelaufen. Lübben ist dabei nach wie vor die Hochburg der Radler. Start und Ziel für sie ist bereits seit 16 Jahren die Schlossinsel.

Da die Schlossinsel Lübben auch für uns als Ortsansässige mit seiner zentralen Lage und den vielen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder und Familien ein besonders schönes Fleckchen Erde ist, freuen wir uns, dass genau hier nun diesjährig erstmals der Schlossinsellauf Lübben am Sonntag, den 24.06.2018 Zentrum für große und kleine Läufer sein wird.
Über 60 Anmeldungen auf allen Strecken sind bereits eingegangen. Bewerber für 13 der 18 Schlossinselpokale haben sich bereits gefunden.

Wir freuen uns auf alte Bekannte genauso wie auf neue Gesichter und erwarten gespannt weitere Anmeldungen. Sei auch du dabei!

1 2